Notar für Erbrecht

Sie möchten den Nachlass regeln und absichern,
wer Ihr Vermögen erbt? Bei uns finden Sie alle
wichtigen Antworten.

Notar Erbrecht – Testament, Erbvertrag, Beurkundung – das müssen Sie wissen

Wenn Sie den Nachlass regeln und absichern möchten, wer Ihr Vermögen erbt, dann kommen Sie an dem Thema Testament und Erbrecht nicht vorbei. Setzen Sie nämlich kein Testament auf, gilt in Deutschland nach dem Erbrecht die gesetzliche Erbfolge, nach der der Nachlass eines Verstorbenen streng geregelt an die Nachkommen verteilt wird. Um selbst zu steuern, wer was nach Ihrem Tod erhält, benötigen Sie ein notarielles Testament.

Wir zeigen Ihnen, was Sie in einem Testament regeln können, wie Sie ein Notar für Erbrecht unterstützen kann und klären die wichtigsten Begriffe von Erbfolge bis Erbvertrag.

Erbschein & Auseinandersetzungsvertrag: Ein Notar für Erbrecht hilft Ihnen weiter

Haben Sie bereits geerbt und wollen das Erbe antreten? Dann benötigen Sie eventuell einen Erbschein. Wenn Sie das Erbe unter den Miterben auseinandersetzen müssen, benötigen Sie bei Immobilienvermögen einen Notar zur Beurkundung des Auseinandersetzungsvertrages. Tritt der Fall ein, dass Sie das Erbe nicht antreten wollen, müssen Sie es fristgerecht ausschlagen. Auch diese Erklärung kann nur vor einem Notar oder dem Nachlassgericht abgegeben werden. 

Notar Dr. Udodi Onyeukwu steht Ihnen selbstverständlich jederzeit für Fragen rund um das Thema Erbrecht zur Verfügung und übernimmt für Sie das Aufsetzen eines notariellen Testaments.

Wann benötigen Sie ein Testament vom Notar für Erbrecht?

Ein Testament kann Ihr Erbe nach Ihren Wünschen regeln. Ohne ein solches notarielles Dokument wird das Erbe nach der gesetzlichen Erbfolge geregelt. Ihr Vermögen als sogenannter Erblasser wird gemäß der gesetzlichen Erbfolge so verteilt, wie es per Gesetz bestimmt ist. Das bedeutet, dass meist nach familiärer Nähe vererbt wird. Ob die Familienangehörigen noch Kontakt haben oder in einem guten Verhältnis stehen, bleibt da natürlich außen vor.

Hier kommt das Testament ins Spiel. Mit einem Testament vom Notar können Sie die Erbfolge in einem gewissen Rahmen selbst bestimmen, weitgehend unabhängig von der gesetzlichen Erbfolge. Nur ein Pflichtteilsanspruch enger Angehöriger besteht und kann nicht übergangen werden. Selbst wenn Sie also zum Beispiel Ihre Kinder oder auch Verwandte im Testament enterben, haben diese Anspruch auf den Pflichtteil. 

Ein Testament kann jedoch Erbauseinandersetzungen, Erbengemeinschaften und Streitigkeiten verhindern. Außerdem hilft ein Testament vom Notar in schwierigen Situationen mit klaren Regelungen und kann den Erben Zeit und Stress sparen. 

Testament ohne Notar aufsetzen – ist das sinnvoll?

Sie können ein Testament auch selbst, handschriftlich und mit Unterschrift versehen aufsetzen, allerdings kann ohne einen Notar für Erbrecht keine rechtssichere und wirksame Formulierung garantiert werden. Ein Testament vom Notar hilft Unklarheiten zu vermeiden und macht die Nachlassabwicklung oft einfacher, weil es keines Erbscheins mehr bedarf.

Vorteile eines Testaments beim Notar:

Unterschied zwischen Testament und Erbvertrag

Ein Erbvertrag ist eine Regelung mit einer dritten Person, bei der sie dieser Person gegenüber vertraglich verpflichtet sind. Im Unterschied zum Testament kann ein Erbvertrag nicht ohne Weiteres widerrufen werden. Auch für einen Erbvertrag benötigen Sie eine notarielle Beurkundung. Sie können den Erbvertrag nur bei einem Notar beurkunden. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten.

Wie kann ein Notar im Erbrecht beim Testament unterstützen?

Ein Notar unterstützt Sie bei allen Fragen und Lösungen rund um die Errichtung eines Testaments oder eines Erbvertrages. Von der Beratung über den Testamentsentwurf bis zur Beurkundung steht Ihnen ein Notar im Erbrecht zur Seite.

​Vor allem, wenn es um wichtige Fragen wie die Sicherung der Unternehmensnachfolge oder die Absicherung der Verwandten nach dem Tod geht, ist ein notarielles Testament sinnvoll. Ein Notar bespricht mit Ihnen die Möglichkeiten und hält Ihre Wünsche in einem rechtswirksamen Testament fest, damit Ihr Nachlass für Sie bestmöglich und in Ihrem Interesse geregelt wird.

Die Schritte zu einem notariellen Testament:

Unsere Rechts­anwälte

Dr. Udodi Onyeukwu LL.M.
Rechtsanwalt & Notar
Erhard Steller
Rechtsanwalt & Notar a.D. (bis 2021)
Armin Kossack
Rechtsanwalt
Ihr erfahrener Notar für Erbrecht in Dortmund

Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Notar, der Sie neutral vertritt und Ihnen zum Beispiel bei der Errichtung eines Testaments oder Erbvertrages hilft? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Dank langjähriger Erfahrung steht Ihnen Herr Dr. Udodi Onyeukwu als Ihr Notar in Dortmund kompetent von der Beratung bis zur Beurkundung zur Seite und regelt Ihren Nachlass nach Ihren Vorstellungen – rechtswirksam und sicher. 

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns per E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular und wir beraten Sie gerne persönlich und kompetent. Natürlich helfen wir Ihnen auch bei anderen notariellen Belangen wie zum Beispiel dem Thema Patientenverfügung, bei Überlassungsverträgen oder der Online Gründung Ihres Unternehmens kompetent weiter. Kontaktieren Sie uns und wir finden gemeinsam eine Lösung. 

Notar Erbrecht – unsere wichtigsten Leistungen:

Ihre Vorteile bei unserem Notar in Dortmund:

Kontakt:
Steller &
Partner
Unsere Adresse

Saarlandstraße 77
44139 Dortmund
Deutschland

E-Mail: info@steller-partner.de
Tel: +49 (0) 231 10 40 21
Fax: +49 (0) 231 10 40 23

Anfahrtsbeschreibung – Hier klicken

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können.